Monthly Archive for Mai, 2010

Wir fahren nach Berlin – wer will mit?

Es gibt überall nette Menschen auf der Welt, auch in Berlin.

Und so kam es, dass vor einiger Zeit besagte nette Menschen von der Zwille in Berlin angefragt haben, ob wir aus dem Norden doch nicht einmal vorbeischauen könnten, um ein wenig vom GW3 zu erzählen. Das GW3 der Geschichte, die Realität und das GW3 der Zukunft – alles ist interessant und möchte von neugierigen Ohren aufgesaugt werden…

Aus diesem Grund fahren einige Vertreter_innen der GW3-Initiative am 17.6., einem Tag vor dem Geburtstag der Zwille, nach Berlin.

Wer Lust und Zeit hat, Großstadtluft zu schnuppern und seinen Senf diesbezüglich dazu zu geben, der_die sei hiermit herzlich aufgefordert dies zu tun und mitzufahren. Einfach bei mir melden und los geht`s!

Die Fahrtkosten werden übrigens erstattet.

Auf großen Andrang hoffend,
Kristin

Zusammenfassung vom Plenum am 19.05.2010 und NEUES

Also bisher hat sich noch nicht besonders viel geändert. Der Bau des neuen Freiraumes an der Uni Bremen kann noch nicht beginnen. Das Fundament soll aber bald gegossen werden (Zeitpunkt noch nicht genannt). Ebenfalls ist ein Großteil des vereinbarten Betrages noch immer nicht bei uns angekommen.

Da es aber bald losgehen wird, ist es wichtig, dass wir für diesen Zeitpunkt genug Leute mobilisieren können, um einen schnellen Aufbau zu gewährleisten. Deshalb wird das nächste große Plenum, sobald feststeht, wann gebaut werden kann, mit großer Wahrscheinlichkeit im Infoladen stattfinden. Wir werden hier und auf anderen Ebenen dies aber nochmal genauer ankündigen.

Der Termin für Mittwoch bleibt bis dahin bestehen. Das bedeutet, es findet jeden Mittwoch ab 13 Uhr ein Bau-Plenum statt, in dem das Bauprojekt besprochen und geplant wird.

Einigen wird sicher auffallen, dass der Begriff “GW3″ nicht mehr so häufig gebraucht wird. Das liegt daran, dass wir uns entschieden haben, dem neuen Projekt einen neuen Namen zu geben, der weniger mit den Unistrukturen zu tun hat. Falls ihr interessante Vorschläge habt, kommt gern zum Plenum! Ein weiterer Punkt, der kommende Woche besprochen wird ist die Planung und Umsetzung der Materialbeschaffung. Ebenfalls sollte über die Organisation und öffentlichkeitswirksame “Verbreitung” der Vokü gesprochen werden.

Wir freuen uns immer über jede_n (neue_n) Teilnehmer_in.

Bau-AG/ Aktuelles

Die Bau-AG hat sich heute getroffen. Es wurde festgestellt, dass mehrere Fenster bzw. Türen quasi zum Abholen bereitstehen. Allerdings müssen sich jetzt Leute finden, die das tun. Die Pläne sind fertig und beim Dez 4 eingereicht worden. Auch wenn die Baustelle noch nicht frei ist und das Fundament noch fehlt, sollten wir uns jetzt intensiv anfangen mit dem Bau zu beschäftigen.

Es gibt ein Angebot für eine Art “Schnell-Workshop” in Sachen Bauen, was wir auf jeden Fall nutzen sollten, denn wir brauchen mehrere Leute, die Plan davon haben, wie man Holz bearbeiten muss und wie man ein Grundgerüst richtig aufbaut und so weiter.

Das nächste große Plenum ist am nächsten Mittwoch, 19.05.2010 um 13:00 Uhr  auf dem Boulevard-im Anschluss trifft sich die Bau-AG mit hoffentlich vielen neuen Mitglieder_innen!

Bis denn!

AUFRUHR! WIDERSTAND! ES GIBT KEIN RUHIGES UNILAND!

Moin!
Da das neue GW3 wohl nicht rechtzeitig fertig wird, müssen wir leider die erste an dem neuen geplante Veranstaltung verlegen. Wir hoffen, ihr kommt trotzdem alle:
AUFRUHR! WIDERSTAND! ES GIBT KEIN RUHIGES UNILAND!
Montag, 10. Mai 2010
19:00h, Uni Bremen, GW2 Raum B 2980
Nach den Ereignissen des 6. Mai 1980 befand der Bremer Polizeipräsident in einer Brandrede zu Sicherheitslage der Stadt, daß mit dem “Naturschutzpark Universität” ein rechtsstaatlicher Freiraum entstanden sei, in dem sich linke Minderheiten  - vor Überwachungs- und Zugriffsmaßnahmen durch Polizei und VS geschützt – immer weiter radikalisierten.
Diese Polemiken positiv wendend wollen wir uns von ehemaligen Profs, Wimis und Studis von Theorie und Praxis der Bremer Reformuni berichten lassen und fragen, welche Rolle und Bedeutung sie in der Stadt für linke Politik, Kampagnen und auch Ereignisse wie den 6. Mai ‘80 hatte.
Schöne Grüße, eure 6.Mai AG

Moin!

Da das neue GW3 wohl nicht rechtzeitig fertig wird, müssen wir leider die erste an dem neuen geplante Veranstaltung verlegen. Wir hoffen, ihr kommt trotzdem alle:

AUFRUHR! WIDERSTAND! ES GIBT KEIN RUHIGES UNILAND!

Montag, 10. Mai 2010

19:00h, Uni Bremen, GW2 Raum B 2980

Nach den Ereignissen des 6. Mai 1980 befand der Bremer Polizeipräsident in einer Brandrede zu Sicherheitslage der Stadt, daß mit dem “Naturschutzpark Universität” ein rechtsstaatlicher Freiraum entstanden sei, in dem sich linke Minderheiten  - vor Überwachungs- und Zugriffsmaßnahmen durch Polizei und VS geschützt – immer weiter radikalisierten.

Diese Polemiken positiv wendend wollen wir uns von ehemaligen Profs, Wimis und Studis von Theorie und Praxis der Bremer Reformuni berichten lassen und fragen, welche Rolle und Bedeutung sie in der Stadt für linke Politik, Kampagnen und auch Ereignisse wie den 6. Mai ‘80 hatte.

Schöne Grüße, eure 6.Mai AG